Kurz & Knapp

Leasing ist gleichermaßen für Gewerbekunden und Privatpersonen lohnenswert. Die Leasingangebote haben sich positiv entwickelt, sodass mittlerweile auch Privatpersonen profitieren.

Sie benötigen kein Startkapital und schonen so die eigene Zahlungsfähigkeit. Das Fahrzeug wird nicht erworben, Sie sind lediglich der Halter und tragen somit nicht das Risiko des Wertverlustes. Nach Ende der Laufzeit wird das Fahrzeug einfach zurückgegeben.

Besonders lohnend ist Leasing für alle, die gerne regelmäßig ein neues Auto fahren möchten. Auch Wenigfahrer, die maximal 10.000 km im Jahr zurücklegen und auf eine Anzahlung verzichten möchten, haben beim Leasing einen Vorteil.

 

Wieso Leasing statt Finanzierung?

An erster Stelle lohnt sich das Leasing, wenn Sie einen Neuwagen fahren und planen ihn wieder zurückzugeben. Sie zahlen beim Leasing sozusagen nur die monatliche Nutzung, also ganz ähnlich wie die eigene Mietwohnung. Bei der Finanzierung hingegen geht man grundsätzlich davon aus, dass sich der Kunde das Auto kaufen möchte, auch wenn er von Anfang an die Absicht hat, es am Ende der Laufzeit zurückzugeben.

Volle Kostenkontrolle

Bei der Finanzierung zahlen Sie im Gegensatz zum Leasing die MwSt. für das Fahrzeug, unabhängig davon, ob Sie es zurückgeben wollen oder kaufen werden. Beim Leasing entfällt die Umsatzsteuer. Beim Leasing haben Sie die volle Kostenkontrolle:

Vorteile Leasing:

✔ Kunden geben das Fahrzeug nach Ablauf der Leasingdauer zurück
✔ niedrige Leasingraten in Abhängigkeit von z.B. Model und Laufzeit
✔ Umsatzsteuer entfällt
✔ ggf. kein Startkapital durch  "0-€-Sonderzahlung"
✔ gleichbleibende finanzielle Belastung für die gesamte Laufzeit
✔ flexible Laufzeiten von 12 bis 60 Monaten
✔ regelmäßig einen modernen Neuwagen fahren, was vor hohen Reparaturkosten schützt
✔ steuerlich absetzbar für Selbstständige und Freiberufler
✔ RückgabeSchutz im Leasingangebot optional

 

Rückgabeschutz

Rückgabeschutz

Ein oft genannter Vorbehalt gegenüber dem Privatleasing ist das vermeintliche Kostenrisiko bei der Leasingrückgabe. Unsere Kunden bekommen von Anfang an eine klare Aufstellung, in der geregelt ist, wie das Fahrzeug später bewertet wird. Unsere Leasingrückläufer werden von unabhängigen Prüforganisationen geprüft. Das sorgt für maximale Sicherheit und Transparenz.

Der Rückgabeschutz der Marke Volkswagen bietet eine finanzielle Absicherung gegen Ausgleichsansprüche bei geringen monatlichem Beitrag. Die Positionen, die zu einem Minderwert am Leasingfahrzeug führen, werden in einem Gutachten einzeln aufgeführt und mit entsprechenden Werten ausgewiesen. Nähere Infos bekommen Sie bei uns.

Anrufen    

 

Mehr Auto für weniger Geld dank Leasing

Mehr Auto für weniger Geld

Beim Leasing-Modell wird der Wertverlust während der Nutzungsdauer berechnet. Dies führt dazu das bei gleicher Ausstattung die Leasingrate in der Regel erheblich niedriger ausfällt. So geraten auch Autos in den Fokus, die normalerweise außerhalb des finanziellen Spielraums liegen. Dadurch erhält der Kunde beim Leasing deutlich mehr Auto für sein Geld. Durch unsere regelmäßigen Leasing Sonderaktionen können Sie zudem durch tolle Nachlässe profitieren. 

Unsere Leasing Angebote sind oft mit Wartungspaket verknüpft, welche ein All-inclusive Paket bieten und z.B. die jährlichen Inspektionen abdecken. Versicherungspakete werden ebenfalls bei uns im Haus über die Nürnberger Versicherung direkt mit angeboten. Somit haben Sie über die gesamte Laufzeit die Kosten fest im Blick und können sicher finanziell planen.

Kostenbeispiel Leasing
• Neupreis: 20.000 Euro
• Laufzeit: drei Jahre
• Sonderzahlung in Form einer Anzahlung: 4.000 Euro
• Monatliche Rate inkl. Zinsen: 300 Euro
• Gesamtkosten: 4.000 Euro + 10.800 Euro (300 x 36) = 14.800 Euro

Kostenbeispiel Finanzierung
• Neupreis: 20.000 Euro
• Laufzeit: fünf Jahre
• Effektiver Jahreszins: 3,9 Prozent
• Sonderzahlung in Form einer Anzahlung: 4.000 Euro
• Monatliche Rate: 293,45 Euro
• Gesamtkosten: 4.000 Euro + 17.607 Euro (293,45 x 60) = 21.607 Euro

 

Ein Auto leasen und es trotzdem behalten?

Ja, das geht. Und zwar dann, wenn Sie anfangs einen Vertrag mit Andienungsrecht vereinbart haben. Das bedeutet, dass wir Ihnen am Ende der Laufzeit das Auto für den zuvor abgesprochenen Restwert zum Kauf anbieten.

 

Zwei grundlegende Leasingvarianten

Restwertleasing: Beim Restwertleasing bestimmen wir als Vertragshändler, wie hoch der Wertverlust des Fahrzeugs während des Nutzungszeitraums sein wird. Daraus resultiert ein Restwert, also der Wert des Autos nach Ablauf der Leasingperiode. Die Differenz zwischen Kaufpreis und dem Restwert bestimmt die Höhe der monatlichen Rate.

Ist der Leasingvertrag abgelaufen, wird der tatsächliche Wert des Fahrzeugs ermittelt. Hierbei werden Faktoren wie Unfälle und Gebrauchsspuren mit einfließen. Ganz ähnlich wie die Rückgabe Ihrer Mietwohnung. Fällt der Restwert geringer aus als im Vertrag vereinbart, muss der Kunde für die Differenz aufkommen.

Kilometerleasing: Bei Vertragsabschluss legen Sie als Kunde eine maximale Kilometerleistung fest (also z.B. 15.000 km pro Jahr). Grundsätzlich gilt hier, je niedriger die Leistung, desto günstiger sind die Raten.

Nach Rückgabe des Fahrzeugs prüfen wir die tatsächlich zurückgelegten Kilometer. Liegen die Kunden unter ihrer Maximalleistung, wird ihnen ein Teil der Kosten erstattet. Liegen sie darüber, muss eine geringe Nachzahlung geleistet werden. Dabei gibt es natürlich eine große Toleranzgrenze.

      Probefahrt anfragen

 

Quellen: hanseaticbank.de, leasingmarkt.de

 

Google Bewertung