Kostenvergleich

Start
Elektromotor: eine Erklärung
Reichweite

❸ Die Batterie: Wie die Hersteller die Produktion umweltfreundlicher machen

❹ Die verschiedenen Elektromotoren

❺ Kostenvergleich: Benziner, Diesel, Elektro
❻ Der Umweltbonus

 

Bei 9.000 Kilometern im Jahr und einer Nutzungsdauer von acht Jahren können die Gesamtkosten beim E-Auto günstiger sein als bei einem Fahrzeug mit herkömmlichem Antrieb (trotz höherer Anschaffungskosten).

 

Anschaffungspreise Golf:

✿ Diesel: Golf 1.6 TDI Comfortline: 30.770 €
✿ Benziner: Golf 1.5 TSI Comfortline Blue Motion: 29.735 €
✿ Elektroauto: e-Golf: 36.740 € (Wichtigstes zusätzliches Extra ist eine CCS-Ladedose zum wesentlich schnelleren Laden für 625 €.

 

Kosten verringern dank Umweltbonus

Kosten verringern dank Umweltbonus Für den Kauf eines Elektroautos erhält man vom Bund den staatlichen Umweltbonus. Er beträgt 4.000 Euro für reine Elektrofahrzeuge und 3.000 Euro für Hybridfahrzeuge. Drüber hinaus gibt es Herstellerprämien.

 

 

Verbrauch: Was kosten Strom & Kraftstoff?

Elektrofahrer laden manchmal noch umsonst – überall dort etwa, wo Supermärkte, Hotels und Restaurants um Kunden werben. Am günstigsten laden Elektrofahrer oft zuhause an der Steckdose oder an der eigenen Wallbox. Kosten von knapp 30 Cent je Kilowattstunde.

✿ Diesel: Golf 1.6 TDI Comfortline
Verbrauch l/100 km: 4,2.
Kosten: bei einem Dieselpreis von 1,26 €/l: knapp 5 Cent/km → 740 € im Jahr bei jährlich durchschnittlichen 14.000 km.

✿ Benziner: Golf 1.5 TSI Comfortline Blue Motion
Verbrauch l/100 km: 4,9. Kosten: bei 1,40 €/l
Benzinkosten: 7 Cent/km → 960 € auf 14.000 km.

✿ Elektroauto: e-Golf
Vebrauch kW/100 km: 13.
Kosten: Heimtanker 4 Cent je Kilometer → 560 € auf 14.000 km.

 

Der ADAC rechnet vor: 972 € jährlich an Wartungskosten für die Diesel-Variante, 936 € für den Benziner und gerade einmal 576 € für den e-Golf.

elektisches Fahren, E- Mobilität, fahren mit strom

 

 

Ihre Ansprechpartner